• © Studiocanal /Walker + Worm Film/ Julia Terjung
  • © Studiocanal /Walker + Worm Film/ Julia Terjung
  • © Studiocanal /Walker + Worm Film/ Julia Terjung
  • © Studiocanal /Walker + Worm Film/ Julia Terjung
Bilder & Trailer

Schachnovelle

Im Jahr 1938 besetzt Nazi-Deutschland das angrenzende Nachbarland Österreich. Noch bevor es Josef Bartok (Oliver Masucci) und seiner Frau Anna (Birgit Minichmayr) gelingt, in die USA zu emigrieren, werden sie verhaftet und in das Hauptquartier der Gestapo verschleppt. Da er viele Jahre als Vermögensverwalter tätig war, ist das Wissen von Josef Bartok von großem Interesse für die neuen Machthaber. Der Gestapo-Leiter Franz-Josef Böhm (Albrecht Schuch) verlangt von ihm, dass er den Nazis Zugriff auf sämtliche Konten seiner Klienten ermöglicht. Nicht Willens, das Regime zu unterstützen, verweigert Bartok jegliche Kooperation und landet schließlich in Isolationshaft. Über mehrere Monate hinweg bleibt er in seinem Widerstand entschlossen, seine Psyche leidet jedoch zunehmend. Bis der Zufall ihm ein Schachbuch in die Hände spielt, das ihm einen Weg aus seiner beginnenden geistigen Umnachtung weist.

Karakino Filter
24.03.
Deutschland, Österreich 2020
FSK: ab 12 Jahren
 

Anspruch

Action

Spannung

Romantik

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 

Regie

Philipp Stölzl

Darsteller

Oliver Masucci, Albrecht Schuch, Birgit Minichmayr, Rolf Lassgård