• © Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
  • © Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
  • © Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Bilder & Trailer

Ghostbusters: Legacy

Trevor (Finn Wolfhard) und seine Schwester Phoebe (Mckenna Grace) ziehen mit ihrer alleinerziehenden Mutter (Carrie Coon) in das alte Haus ihres Großvaters. Das verfallene Gebäude steht in der Einöde, mitten in Summerville. Und bald stellen sie fest: in dem kleinen Städtchen ist nichts so, wie es scheint. Im Keller findet die neugierige Phoebe ein merkwürdiges Gerät, das ihr Lehrer Mister Grooberson (Paul Rudd) als Geisterjägerfalle identifiziert. Geisterjäger – was? Ihr Großvater war anscheinend ein Mitglied der legendären „Ghostbusters“ im New York der 80er Jahre. Doch Geister wurden seit über dreißig Jahren nicht mehr gesichtet. Deshalb sind sie und die „Ghostbusters“ in Vergessenheit geraten. Aber mit der Ankunft der Geschwister scheint es, als kämen die düsteren Gestalten zurück und demonstrierten ihre Macht. Übernatürliche Ereignisse häufen sich in der Umgebung. Etwas Bedrohliches scheint wieder erwacht zu sein. Mister Grooberson hat alle übernatürlichen Phänomene der letzten Jahrzehnte dokumentiert. Er hilft Callie und ihren Kindern, die Verbindung zwischen den aktuellen Ereignissen und den Geschehnissen in den letzten dreißig Jahre herzustellen. „WIR KAMEN, WIR SAHEN, WIR TRATEN IHNEN IN DEN … !“ Den Geistern blüht erneut ein harter Kampf gegen Protonenstrahler. Eine junge Generation von Geisterjägern verfolgt sie, die auf die legendären Geisterjäger- Waffen und den Van ihrer Vorgänger zurückgreifen können. Sie stellen sich den übernatürlichen Wesen, dreißig Jahre nach der Beinahe-Apokalypse, besser bekannt als „Manhatten Crossrip“. Vor dreißig Jahren erschienen, unter der Regie von Ivan Reitman, die „Ghostbusters“-Filme. Er ist auch diesmal wieder als Produzent beteiligt, hat jedoch das Zepter abgegeben. Sein Sohn Jason Reitman übernimmt den Regiestuhl für die „einzig wahre“ Fortsetzung der Ereignisse im Ghostbuster-Universum. Die Neuverfilmung setzt da an, wo „Ghostbusters – Die Geisterjäger“ von 1984 endet und ignoriert damit die Neuverfilmung von 2016 unter Paul Feig. Bereits in der Erfolgsserie „Stranger Things“ verkleidete sich Finn Wolfhard als Ghostbuster. Jetzt ist er in „Legacy“ selbst Teil einer neuen Generation von Geisterjägern und tritt das Erbe seines Großvaters an. Die originalen Ghostbusters Bill Murray, Dan Aykroyd und Ernie Hudson spielen natürlich mit, schließlich kennt sich niemand mit Geisterfallen besser aus als sie!

Karakino Filter
18.11.
USA 2021
FSK: ab 6 Jahren
 

Anspruch

Fun

Action

Spannung

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 

Regie

Jason Reitman

Darsteller

Paul Rudd, Carrie Coon, Finn Wolfhard, Mckenna Grace, Bill Murray, Dan Aykroyd, Ernie Hudson, Logan Kim, Celeste O‘Connor, Oliver Cooper, Annie Potts, Sydney Mae Diaz

Karakino Empfehlung

Geister können ziemlich düster und gemein sein, deshalb empfiehlt sich ein Alter von mindestens 8 Jahren, um „Legacy“ im Kino genießen zu können.